Die Region Wetterau

claim

Alkohol in der Schwangerschaft

Die Fetale Alkoholspektrum-Störung (FASD) ist die häufigste Ursache für angeborene Behinderungen. Sie könnten komplett vermieden werden, wenn während der Schwangerschaft absolut kein Alkohol getrunken würde.

Folgen für das Kind, wenn während der Schwangerschaft Alkohol getrunken wird:

  • Wachstumsstörungen
  • Organische Schäden
  • Sprachstörungen
  • Hyperaktivität
  • Konzentrationsbeschwerden
  • Gesichtsveränderung

In Deutschland werden jährlich rund 4.000 Kinder mit der Diagnose FASD geboren. Kinder leiden unter ihren Symptomen. Eltern und Fachkräfte stoßen mit ihren Unterstützungsmaßnahmen an ihre Grenzen - die Behinderungen sind irreversibel.

Um dem vorzubeugen, hat das Öffnet externen Link in neuem FensterFASD-Netzwerk Nordbayern die interaktive Ausstellung "Wenn schwanger - dann Zero!" entwickelt. Sie richtet sich besonders an Schüler und Schülerrinnen, an Jugendliche, an Eltern und Fachkräfte.

Dr. Gisela Bolbecher stellte in ihrem Vortrag sehr eindrücklich dar, welche Aufgaben sich das FASD-Netzwerk Nordbayern e.V. gesetzt hat, um die Gefährdung des Ungeborenen durch Alkoholkonsum während der Schwangerschaft aufzuzeigen.

Im Workshop konnten sich die Teilnehmenden intensiv mit dem Thema auseinandersetzen und sich visuelle und auditive Eindrücke in der begehbaren Gebärmutter verschaffen.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0