Die Region Wetterau

claim

Büdinger Gästeführer nutzen Herbsttage für Weiterbildungen

Ihre regionalen Weiterbildungen machten die Büdinger Gästeführer u.a. am Glauberg (Foto: Arnika Haury)

Ihre regionalen Weiterbildungen machten die Büdinger Gästeführer u.a. am Glauberg (Foto: Arnika Haury)

Unter dem Motto "zwischen Industriedenkmal und mittelalterlicher Besiedlung" machten die Büdinger Gästeführer ihre Weiterbildungen im Kunstgussmuseum in Hirzenhain und auf dem Plateau des Glaubergs. Das mit vereinten Kräften am Leben gehaltene Kunstgussmuseum in Hirzenhain dokumentiert anschaulich die Entwicklung des Kunstgusses vor dem Hintergrund der Eisengewinnung in der Region. Auch der Blick in die bewegte Zeit der Industrialisierung wird durch den Verein Kunstguss-Museum anschaulich gezeigt. Neben dem berühmten Landesmuseum „Keltenwelt am Glauberg“ ist der Glauberg auch für eine mittelalterliche Besiedlung bekannt. Mit viel Wissen und ein paar Geschichten aus dem eigenen Archäologie-Nähkästchen führte Frau Petra Lehmann-Stoll die Büdinger Gästeführer in die mittelalterliche Geschichte des Glaubergs ein.

Da die meisten Führungen in den Sommermonaten gebucht werden, nutzen die Gästeführer die ruhigeren Herbsttage, um selbst Führungen und Weiterbildungen beizuwohnen. Aber auch in den Sommermonaten, zwischen zahlreichen Führungen, muss das Wissen über Büdingen ständig aufgefrischt werden.

veröffentlicht am: 09.01.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0