Die Region Wetterau

claim

Museumslandschaft Oberhessen steht für kulturelle Vielfalt

Stellen die neue Jahresbroschüre Museumslandschaft Oberhessen 2020 vor (v.l.): Manfred Görig, Landrat Vogelsbergkreis, Jessika Ippensen, Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt und Projektkoordinatorin, Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Oberhessen, Landrat Jan Weckler, Roman Kubla, Vorstandsmitglied Sparkasse Oberhesse (Foto: Michael Elsaß)

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Oberhessen, Frank Dehnke, hat Landrat Jan Weckler die neue Jahresbroschüre „Museumslandschaft Oberhessen 2020“ vorgestellt.

Auf 24 Seiten präsentieren sich 53 Museen aus den Kreisen Wetterau, Vogelsberg und Gießen. Erstmals dabei ist das Jüdische Museum in Nidda, in dem man sich auf die Spuren der jüdischen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nidda begeben kann. Alltagsleben, Religion und die Geschichte der jüdischen Gemeinde Nidda sowie der Synagoge und die Schicksale jüdischer Familien während der NS-Zeit kann man hier nachvollziehen.

Vor 30 Millionen Jahren schwappte in Oberhessen ein Meer an die Ausläufer eines brodelnden Vulkans. Als das Wasser verschwand und der Vulkan erlosch, zog es Menschen in die Region. Von der Steinzeit über die Zeit der Kelten und Römer bis hin ins Mittelalter - Zeugnisse früherer Kulturen finden sich allenthalben. „Wer auf eine so lange Geschichte zurückblicken kann, hat natürlich viel zu erzählen. Gerade in den Museen unserer Region ist diese Geschichte besonders gut und anschaulich erlebbar“, freut sich Landrat Jan Weckler.

Ein Besuch in den Museen lohnt sich immer wieder, nicht nur, weil vergangene Kulturen lebendig werden, sondern auch weil faszinierende Exponate gezeigt werden, die weit in die Geschichte der Menschheit zurückreichen, wie etwa im Sandrosenmuseum in Büdingen, im Fossmineum in Ortenberg oder im Bernsteinmuseum in Bad Nauheim. Spannende Nachmittage sind damit garantiert.

Die großen Regionalmuseen in Friedberg, das in Butzbach und das Heuson-Museum, das älteste Regionalmuseum Hessens in Büdingen, präsentieren die breite Vielfalt von Stadt- und Regionalgeschichte sowie von Kelten, Römern und dem Mittelalter.

Neben der Vorstellung von 53 Museen in der Region Oberhessen gibt es einen Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Terminen in den Museen. Von März bis Dezember erwartet hier die Besucherinnen und Besucher ein abwechslungsreiches Programm, etwa zum diesjährigen Internationalen Museumstag am 17. Mai. Informationen zu spannenden Ausstellungen, traditionellen Festen, bunten Märkten, interessanten Vorträgen, einzigartigen Konzerten und kreativen Workshops sind in dem Veranstaltungskalender ebenso aufgeführt. Mit besonderen Icons lassen sich zudem kindgerechte oder für Schulklassen geeignete Veranstaltungen schnell finden.

Landrat Jan Weckler dankte dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Oberhessen, die das Projekt seit vielen Jahren fördert, für die Unterstützung. „Wer Kultur liebt, der fördert sie. Das ist nicht nur ein Motto der Sparkasse Oberhessen, sondern unsere Überzeugung. Deshalb fördern wir die Broschüre Museumslandschaft Oberhessen auch in diesem Jahr“, so Vorstandsvorsitzender Frank Dehnke.

Die Jahresbroschüre ist ab Mitte März bei den beteiligten Museen, bei Kommunen und Tourismusbüros, den BeratungsCentern der Sparkasse Oberhessen und beim Wetteraukreis kostenlos erhältlich.

Sie steht auch Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier als Download zur Verfügung.

Zur Öffnet externen Link in neuem FensterMuseumslandschaft Oberhessen

veröffentlicht am: 05.03.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0